Triff einen unserer Berater und teste dein Wunschbike. Buche jetzt deinen Testride

Entdecke jetzt die neuen E-MTB Modelle. Zu den Bikes

NUCLEON 16 Supre

    3.699,00 €
    inkl. 19% USt. , zzgl. Versand (Rahmen)
    • Verfügbar

NUCLEON 16 SUPRE

Das offizielle Arbeitsgerät des NICOLAI Enduro Racing Teams

Das Nucleon 16 Supre ist das offizielle Arbeitsgerät unseres Enduro Werksteams und konnte bereits in seiner ersten Saison zahlreiche Podien und Top-Platzierungen sammeln. Als 29er oder Mullet erhältlich und mit 165 oder 175 mm Federweg liebt es herausfordernde Tracks, hohe Geschwindigkeiten und Gravity Action. Es verfügt über das leistungsfähigste Fahrwerk, das wir bisher entwickelt haben. Sein High-Pivot Design bietet eine überragende Performance auf schnellen, technischen Abfahrten, da das Hinterrad beim Einfedern der Richtung der Stöße folgt. Gleichzeitig konnten wir eine optimale Anti-Squat Charakteristik realisieren, sodass es keine Abstriche beim Beschleunigen und Klettern gibt. An diesem Bike kommt erstmals der revolutionäre Supre Drive zum Einsatz, eine neuartige Kettenschaltung, deren Schaltwerk perfekt geschützt innerhalb der Streben des Rahmenhecks arbeitet, während der Kettenspanner am vorderen Ritzel sitzt. Die Geometrie des Nucleon 16 folgt unserem Geolution Konzept: Ein langer Reach, 490 mm in Größe M, sorgt in Kombination mit einem 78,3° steilen Sitzwinkel für eine zentrale Sitzposition und perfekte Bike-Kontrolle. Der 64° Lenkwinkel bildet den Sweet-Spot für hohe Laufruhe und High-Speed Potenzial ohne die Agilität und Wendigkeit einzuschränken. Das Handling ist intuitiv. Ein besonders tiefes Oberrohr sorgt für jede Menge Bewegungsfreiheit. Ob Enduro, Allrounder oder Freerider - mit dem Nucleon bekommst du eine besonders potente Plattform, die deinen gesamten Gravity- und Speed- und Action-Bedarf abdeckt, die aber auch auf epische Abenteuern und großen Touren eine gute Figur macht.

High Pivot

Performance Gravity Fahrwerk mit hohem Schwingendrehpunkt

High-Pivot Hinterbauten, bei denen der Schwingendrehpunkt deutlich oberhalb des vorderen Kettenblattes liegt, haben einen entscheidenden Vorteil gegenüber Federungssystemen mit einem tiefen Schwingendrehpunkt, der meist auf Höhe der Oberkante des Kettenblattes liegt. Wenn es über verblockte, mit Hindernissen gespickte Trails mit ordentlich Speed bergab geht, dann sind High-Pivot Bikes erwiesenermaßen schneller als Low-Pivot Bikes. Der Grund ist, dass das Hinterrad, wenn es auf ein Hindernis trifft, nicht wie üblich nur nach oben federt, sondern sich seiner Raderhebungskurve folgend gleichzeitig auch nach hinten bewegt. Es folgt somit dem Einschlagwinkel eines Felsens oder einer dicken Wurzel und schlägt weniger stark gegen das Hindernis. Es hakt sich nicht ein. Ein High-Pivot Bike wird also durch grobe Unebenheiten weniger stark abgebremst.

Supre Drivetrain

Integrale 1x12 Kettenschaltung mit separatem Kettenspanner

Durch das Fehlen des Kettenspanners und die Verwendung von nur einer Schaltrolle hat das Schaltwerk des Supre Drive eine deutlich geringe Baugröße als reguläre Schaltwerke. Mit 12 Gängen und 510% Gesamtübersetzung arbeitet es vor Sturzschäden und Einschlägen geschützt und ohne exponierte Bauteile innerhalb der Streben des Rahmenhecks. Die Bodenfreiheit im Heckbereich wird so deutlich erhöht. Ausfälle der Schaltung durch Verbiegen oder Abreißen von Schaltauge oder Schaltwerk gehören der Vergangenheit an. Damit bietet der Supre Drive in Bezug auf Robustheit und Unanfälligkeit die Vorteile einer Getriebeschaltung ohne deren Gewichtsnachteil. Durch den Wegfall des Kettenspanners am Schaltwerk wird zudem die ungefederte Masse am Heck reduziert, was das Ansprechverhalten der Federung verbessert.

Anti-Squat Design

Heck-Kinematik mit optimiertem Antriebsverhalten

Beim Nucleon 16 haben wir eine Anti-Squat Charakteristik mit maximal 155% im größten und 105% im kleinsten Gang realisiert, bei einem Sag von 40 mm. Im Vergleich zu anderen leistungsstarken Enduro Bikes bedeutet das eine besonders enge Spreizung des Anti-Squat Effekts über das gesamte Übersetzungsspektrum hinweg. Ein höherer Anti-Squat Wert in mittleren bis langen Gängen ist vorteilhaft, da hier bei hohem Tempo in der Regel im Stehen gefahren wird, wobei ein Fahrer deutlich stärkere Lastwechsel beim Treten ausübt. In kleinen Gängen wird dagegen meist im Sitzen gefahren, die Lastwechsel sind dann entsprechend geringer, dafür wird in diesem Übersetzungsbereich aber am meisten pedaliert. Ein niedriger, aber immer noch effektiver Anti-Squat Effekt, wie er durch die Kinematik des Nucleon 16 auch in den kleinen Gängen erreicht wird, ist hier also optimal.

Geolution

Exklusives, kompetitives Enduro Geometrie-Konzept

Das Geolution Geometrie-Konzept basiert auf der Idee, dass ein längerer Radstand, ein flacherer Lenkwinkel und ein steilerer Sitzwinkel das Fahrrad schneller, laufruhiger, kletterfreudiger und sicherer machen. Die Klettereigenschaften werden verbessert, da der steile Sitzwinkel und die lange Front den Fahrer so positionieren, dass ein Aufsteigen des Vorderrads an steilen Anstiegen unterbunden wird. Der lange Radstand und ein flacher Lenkwinkel ermöglichen dagegen hohe Downhill- und Kurvengeschwindigkeiten und verhindern, dass in Steilpassagen bergab ein Überschlagsgefühl aufkommt. Die mittige Sitzposition und der zentrale Schwerpunkt sorgen zudem für eine optimale Lastverteilung zwischen Vorderrad und Hinterrad. Das erhöht die Kontrolle des Fahrers in dynamischen Fahrsituationen und verbessert das Handling des Bikes insgesamt.

Topologieoptimierung

Computergestütztes Design zur Optimierung von Haltbarkeit, Funktion und Gewicht

Bei der Konstruktion von Dreh- und Frästeilen setzten wir FEM Software (Finite Elemente Methode) ein, mit deren Hilfe die im späteren Einsatz auftretenden Belastungen simuliert werden können, um die optimale Gestalt (Topologie) dieser Bauteile zu ermitteln. Kritische Bereiche der Konstruktion werden auf diese Weise sichtbar und können durch Materialzugabe verstärkt werden, wogegen an weniger belasteten Stellen Material eingespart werden kann. Auf diese Weise können hochkomplexe Teile und Baugruppen gefertigt werden, die ein Maximum an Haltbarkeit mit einem Minimum an Gewicht vereinen.

HMT

Hollow Milled Technology, last- und gewichtsoptimierte, hohl gefräste Volumen-Bauteile

Die Hollow Milled Technologie ist ein Design- und Fertigungsprozess, der beim Bau hochbelasteter Volumen-Bauteile wie der Tretlagerbasis des neuen Nucleon 16 eine maximale Einsparung an Material und Gewicht ermöglicht, ohne die Konstruktion zu schwächen. Zu diesem Zweck werden während der Designphase per Computersimulation die Belastungszonen im Material ermittelt. Hochbelastete Bereiche können so verstärkt werden, in gering belasteten Bereichen kann Material eingespart werden. Diese Methode wird Topologieoptimierung genannt. Der Einsatz modernster 5-Achs Fräsmaschinen erlaubt es uns, hochkomplexe, hohl ausgefräste Rahmenkomponenten aus einem Stück zu fertigen und das optimierte Design mit höchster Detailtreue zu übertragen.

Insert Bearings

Vierfach gedichtete vollkugelige Rillen- und Schrägkugellager

Der Hinterbau eines Fullsuspension Bikes ist im Fahrbetrieb hohen dynamischen Belastungen ausgesetzt. Im Fokus liegen hier die Lagerpunkte, an denen die Kräfte zwischen den Bauteilen übertragen werden. Die an unseren Rahmen verbauten vollkugeligen, doppelt gedichteten Lager der Marke Enduro haben nicht nur Bestnoten bei der Kraftübertragung, sondern auch ein besonders geringes Losbrechmoment, was für ein sensibles, leichtgängiges  Ansprechverhalten des Fahrwerks sorgt. Gleichzeitig bieten sie eine bestmögliche Abdichtung gegen Schmutz und Nässe für eine hohe Lebensdauer und lange Wartungsintervalle.

Shocks

Dämpfertechnologie mit optimiertem Setup

Um das maximale Potenzial eines Federungssystems zu erreichen, ist die Wahl der richtigen Federelemente von entscheidender Bedeutung. Wir bieten für das Nucleon 16 eine Auswahl fähiger Dämpfer verschiedener Preis- und Leistungsklassen an. Aber egal, ob du dich für einen preiswerten Marzocchi Bomber oder einen High-End EXT Storia entscheidest, alle angebotenen Dämpfer wurden von uns mit dem Nucleon 16 getestet und stellen dir das volle Potenzial seines überlegenen Fahrwerks zur Verfügung. Alle Dämpfer, die wir anbieten, haben optimierte Shim Stacks (Elemente im Dämpfer, die den Ölfluss und Widerstand regulieren), die auf das Anforderungsprofil und die Federungscharakteristik des Nucleon 16 abgestimmt sind. 

5 Rahmengrößen

Adaptive Geometrie und lastabhängige Modifikation

Dieses NICOLAI Modell wird in 5 Rahmengrößen angeboten. Damit können Fahrerinnen und Fahrer mit Körpergrößen zwischen 1,55 und 2,10 Metern optimal bedient werden. Eine Zuordnungstabelle von Körper- und Rahmengrößen findest du in den Tech Sheets im Anschluss. Einen perfekt passenden Rahmen zu bauen bedeutet weit mehr, als nur seine Grundform zu skalieren. Wir berücksichtigen hier verschiedene Faktoren in Hinblick auf Körperproportionen und -Gewichte, zum Beispiel angepasste Rohrquerschnitte, modifizierte Fahrwinkel und besonders niedrige Einstiegs- und Überstandshöhen für S-Größen oder Rahmenverstärkungen, die das hohe Gewicht und die größere Körperkraft bei Fahrern von XXL-Rahmen berücksichtigen. Für eine Feinabstimmung der Geometrie dienen Sattelposition, Vorbauhöhe, Länge und Winkel sowie Lenkerbreite und Höhe.

7020 Aluminium

Nachhaltig und dauerhaft, der Stoff aus dem die Träume sind

Wir fertigen alle NICOLAI Rahmen aus 7020-T6 Flugzeugaluminium und sind überzeugt, dass diese Legierung der überlegene Werkstoff bei der Konstruktion von Mountainbikes ist. Gegenüber der sonst im Fahrradbau üblichen Legierung 6061-T6 (AlMg1SiCu) hat 7020-T6 (AlZn4,5Mg1) eine ca. 30% höhere Zugfestigkeit und eine ca. 20% höhere Elastizitätsgrenze. Und wo Carbon-Rahmen im Falle einer Überlast spontan brechen und kollabieren können, sind NICOLAI Bikes so berechnet und konstruiert, dass es bei Überlast zu einer Verformung in einem definierten Bereich des Rahmens kommt, was die Gefahr von schweren Stürzen und Verletzungen deutlich reduziert. Ein NICOLAI Alurahmen ist so ausgelegt, dass er auch unter harten Wettkampfbedingungen viele Jahre standhält.

NICOLAI Schweißtechnik

Handwerkskunst und Engineering in Perfektion

Wir schweißen unsere Rahmen per Hand im WIG-Verfahren. Unsere Schweißer sind dafür speziell geschult und verfügen über langjährige Erfahrung. Für jedes Modell und jede Rahmengröße wird eine präzise Schweißvorrichtung gebaut, die sogenannte Rahmenlehre. Darin werden die CNC-geschnittenen Rohrsätze mit sämtlichen Dreh- und Frästeilen eines Rahmens, die verschweißt werden sollen, passgenau zusammengesetzt und fixiert. Die Rahmenbauteile werden zuerst mit einzelnen Schweißpunkten geheftet, an genau vorgegebenen Stellen in definierter Reihenfolge und dann, um Verzug und Verspannungen zu minimieren, in mehreren Durchgängen verschweißt. Unsere charakteristischen, gleichmäßig flach geschuppten Schweißnähte entstehen durch eine sehr langsame Schweißgeschwindigkeit. Das bewirkt eine tiefe Verschmelzung des Materials und eine großflächige Ableitung der im Rahmen auftretenden Lasten und Kräfte.

Extra Love

Pulver- und Eloxalfarben, Dekore, Customising, Individualisierung

Dank unserer großen Farbauswahl kann jeder NICOLAI Rahmen individuell nach Wunsch gestaltet werden. In unserer werkseigenen Pulverbeschichtungsanlage verarbeiten wir über 50 Farben, die jeweils in hochglänzend oder in seidenmatt aufgebracht werden können. Für jedes geschweißte Rahmenbauteil ist eine eigene Farbe möglich. Unsere Rahmen und Rahmenteile können optional aber auch eloxiert werden, wobei die Farben schwarz, bronze und titan zur Auswahl stehen. Für gedrehte oder gefräste Applikationen wie Umlenkhebel, Lagerdeckel oder Zughalter gibt es eine erweiterte Palette an Eloxalfarben, die zum Beispiel eine Farbabstimmung mit gängigen Komponenten ermöglichen.

Flaschenhalter

Befestigungspunkte für Trinkflaschen und Zubehör

Auch wenn viele von euch bei der Flüssigkeitsversorgung auf Trinkrucksäcke oder Hip Packs setzen, auf die Option eines Flaschenhalters im vorderen Rahmendreieck möchten die wenigsten verzichten. Für einen cleanen Look sorgen hier die magnetischen FIDLOCK Halter, die wir zusammen mit einer 0,6 L Twist Flasche anbieten. Der FIDLOCK Halter ermöglicht während der Fahrt ein intuitives Ausklinken und Einrasten der Trinkflasche in beide Richtungen und hält sie auch bei den wildesten Ritten und härtesten Schlägen sicher im Rahmen. Für weitere Befestigungsmöglichkeiten, um zum Beispiel Toolboxen anzubringen, eignen sich hervorragend die Kunststoff-Rahmenschellen aus unserem Zubehör-Angebot. Für die Flaschenhalter-Gewinde im Rahmen verwenden wir Aluminium-Blindnietmuttern. Sollte ein solches Gewinde wider Erwarten einmal ausreißen oder überdrehen, lässt es sich mit wenig Aufwand ersetzen.

Garantie und Ersatzteilversorgung

Auf alle Rahmenmodelle gewähren wir 5 Jahre Garantie gegen Brüche und Materialversagen, auch im Renneinsatz oder bei Sprüngen. Voraussetzung ist, dass die jeweiligen Modelle im Rahmen ihres ausgewiesenen Einsatzzwecks genutzt werden und nur mit den Komponenten ausgestattet wurden, für die eine Freigabe vorliegt. Zudem garantieren wir für alle Modelle eine Ersatzteilversorgung über einen Zeitraum von mindestens 10 Jahren. Da wir sämtliche Bauteile unserer Rahmen selbst und auf unseren eigenen Maschinen fertigen, ist im Einzelfall sogar eine Nachproduktion von Ersatzteilen über den Zeitraum von 10 Jahren hinaus möglich.

Bike Box

Für unseren Mailorder-Versand haben wir eine aufwändige Mehrweg-Bikebox entwickelt. Darin kommt das neue NICOLAI-Bike in einem Holzrahmen geschützt und garantiert sicher beim Kunden an und ist nach wenigen Handgriffen einsatzbereit. Dieselbe Box wird wiederverwendet, wenn das Bike für eine Reparatur oder einen Service zu uns zurück gesendet werden soll. Sämtliche Versandsicherungen der Bikebox wie Polster, Zurrgurte, Halterungen und Verschraubungen sind ebenfalls wiederverwendbar.

TECH SHEET

NUCLEON 16

PRESSE / FOTOS

NUCLEON 16

TECH SHEET

NUCLEON 16

PRESSE / FOTOS

NUCLEON 16